NFI erhält Welttourismuspreis

UNWTO Award CeremonyDie Tourismusorganisation der Vereinten Nationen (UNWTO) hat die Naturfreunde Internationale (NFI) für ihre Regionalentwicklungsinitiative "Landschaft des Jahres" mit dem UNWTO Ulysses Award prämiert. Der Ulysses Award zeichnet herausragende Leistungen und Innovationen im Tourismus aus. Die Landschaft des Jahres 2013/14 - Oberrhein wird am 13. April 2013 in Basel eröffnet.

NFI Generalsekretär Christian Baumgärtner freut sich:

Der Preis ist eine große Ehre für das Engagement der NaturFreunde, die seit dem Jahr 1989 insgesamt 13 Landschaften des Jahres ernannt haben, an denen 13 Länder und rund 5.000 Ehrenamtliche beteiligt waren.

Die NFI erhielt die UN-Auszeichnung für ihren "herausragenden Beitrag zur grenzüberschreitenden regionalen und nachhaltigen Tourismusentwicklung", wie die Jury die Auszeichnung in der Kategorie "NGO" (Nichtregierungsorganisationen) begründete.

Diese NaturFreunde-Initiative ist heute zu einem wichtigen Anreiz für Regionen in ganz Europa geworden, ihre Landschaft und Biodiversität auch durch nachhaltige Tourismusprojekte zu schützen.

Die "Landschaft des Jahres 1990: Neusiedlersee" trug beispielsweise zur Errichtung des grenzüberschreitenden Nationalparks Neusiedler See - Seewinkel bei. An der Odermündung initiierten NaturFreunde die Gründung der "Stiftung Odermündung - Regionalverband für dauerhafte Entwicklung". Und im Rahmen der "Landschaft des Jahres Donaudelta" hatten die NaturFreunde die Idee, Naturführerausbildungen sowie Ausbildungen zu ökologischer und wirtschaftlicher Schilfnutzung in der Region anzubieten.